"Um aussergewöhnliche Resultate zu erzielen, muß man / frau aussergewöhnliche Maßnahmen ergreifen"

Literatur + mehr

 


AA
Carl Auer Verlag - DER Verlag für Systemisches für Eltern, Lehrer, Ärzte,
alle sozialen Berufe. Schauen Sie rein, stöbern lohnt sich enorm :-)
http://www.carl-auer.de/

EE

Das Kloeters Erziehungskonzept, Kindererziehung durch Selbsterziehung

Das Konzept der Kloeters-Erziehungsberatung
Die 7 Grundgedanken
  1.. Achte auf den Gesichtsausdruck Deines Kindes.
  2.. Tröste Dein Kind, wenn es weint.
  3.. Sprich leise und freundlich.
  4.. Setze Verbote richtig durch.
  5.. Setze Gebote richtig durch.
  6.. Sei konsequent im wohlverstandenen Sinne.
  7.. Tue etwas für Dich selbst.

Eingebettet sind diese 7 Grundgedanken der Kindererziehung in ein Lernprogramm. Dabei gehen Kurt und Karin Kloeters davon aus, dass man sie an einem Tag lesen, verstehen und einleuchtend finden kann. Dass man aber viele Monate braucht, um sein eigenes Verhalten entsprechend zu ändern.

Dazu haben sie eine Lernmethode entwickelt mit vielen kleinteiligen Lernschritten, Leitgedanken und imaginierten Leitsituationen sowie der Führung eines Erziehungstagebuchs. Darüber hinaus vermittelt die Kloeters-Erziehungsberatung Anregungen zur Leitung von Gesprächskreisen im
kleinen Kreis interessierter Eltern zum Erfahrungsaustausch. http://www.kloetersbriefe.de



Wozu erziehen? von Wilhelm Rotthaus, Entwurf einer systemischen Erziehung
175 Seiten, Kt, 7. Aufl. 2010 € 17,95
„Wozu erziehen?“ betrachtet den Prozess der Erziehung unter systemischen Gesichtspunkten und macht den systemischen Ansatz für die erzieherische
Praxis nutzbar. Das Buch geht dem heute verbreiteten Phänomen der Erziehungsunsicherheit nach. Aufbauend auf einem historisch fundierten
Verständnis von Kindheit zeigt Wilhelm Rotthaus auf, dass Erziehung zwar unverzichtbar ist, aber auf der Grundlage einer veränderten Beziehung
zwischen Kindern und Erwachsenen erfolgen muß. Aus der systemtheoretischen Sicht auf die unterschiedlichen Dimensionen des Erziehungsprozesses
untermauert er die Forderung nach einer neuen Haltung und Einstellung gegenüber dem Kind. Das Buch macht deutlich, welche Ziele von Erziehung
systemisches Denken nahelegt und warum in diesem Bereich eine Neuorientierung erforderlich ist.
http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-475-7



GG
Über Glaubenssätze - kurze Übersicht
http://carl-auer.de/wiki/index.php/Glaubenssätze


HH
Hargens, Jürgen - ein Autor, wie er nicht im Buche steht und - wenn Sie mich fragen - ein ganz toller Hecht - WOW

Jürgen Hargens Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug (K)ein Selbsthilfe-Buch 72 Seiten, Kbr, 8. Aufl. 2011  € 8,95
Wechseln Sie doch mal die Perspektive, blicken Sie anders auf Ihre Probleme, und Sie können eigene Ideen für nützliche Veränderungen entwickeln! Dieses Buch ist eine Einladung, Schwierigkeiten, Niedergeschlagenheit, Leiden und andere Probleme wertzuschätzen und positive Folgen daraus zu
entwickeln. Dabei neigt der Autor keinesfalls zu den in Selbsthilfebüchern üblichen Vereinfachungen oder zum Blick durch die rosa Brille.

Auf der Grundlage systemischer Prinzipien hilft das Buch, sich selbst anders zu betrachten und eigene Ideen für Veränderungen zu entwickeln. Hargens liefert so en passent auch eine gut verständliche Einführung in die Systemische Therapie.
Hargens` goldene Regeln:
Regel Nr. 1: Wenn etwas nicht kaputt ist, dann reparier es auch nicht!
Regel Nr. 2: Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon!
Regel Nr. 3: Wenn etwas nicht funktioniert, hör auf damit. Mach etwas ander(e)s!

Pressestimmen
Dem Autor ist es gelungen, die Quintessenzen lösungsorientierter Therapie prägnant und gut verständlich zu vermitteln. Das Buch empfiehlt sich daher
für Rat Suchende und Berater gleichermaßen. Es sollte in keiner privaten und therapeutischen Bibliothek im Falle privater Durchhänger fehlen. --
socialnet.de, 11.1.2005

Ein Buch, das jeder an einem Tag lesen kann - und in solchen einfachen, allgemein gültigen Schritten beschrieben, dass es zum ständigen Begleiter
werden kann. -- Lernende Organisation, 25/2006

Leserstimme
Wunderbar! Dieses Buch liest sich fast in einem Zug und nach jeder Seite wird man mehr und mehr sich selbst bewusst. Kurz und prägnant führt Hargens
dem Leser Dinge vor Augen, an denen man im Leben einfach nicht vorbei kommt. Ob man will oder nicht, ob man Rat sucht oder nicht - Hargens Argumente überzeugen. Sie zeigen auf, wie man an Probleme herangehen kann, was gleichzeitig bedeutet, dass der Leser es auch ganz anders machen
könnte. Ein Pool von Handlungsvorschlägen, aus dem sich jeder das herausnehmen kann, was zu ihm passt. Klasse!

Eine andere Leserstimme
Jedem von uns begegnen ab und an Situationen, die sich als scheinbar auswegloses Problem erweisen. Man hört oft: "Du siehst das zu versteift"
oder "Betrachte das doch mal aus einem anderen Blickwinkel". Und genau darum geht es in diesem Buch: Perspektivenwechsel! Anfangs war ich eher
skeptisch. Selbsthilfebücher gibt es wie Sand am Meer. Man liest sie, alles erscheint klar und schlüssig. Alles "Leichter gesagt als getan". Es geht
nicht einfach nur um das "Gewusst wie", eher darum, welche Lösung die für mich passende ist. Durch eine Prise Humor, eine alltagsnahe Sprache und
leichte Beispiele führt der Autor in 8 Schritten durch diesen Prozess. Nun weiß ich: das Leben ist nicht immer schön. Aber: Die Hilfe zur Selbsthilfe
wohnt in uns selbst. Oder wie Hargens sagt: "Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon." Daher ist dieses Buch nicht nur für
Systemiker und Berater zu empfehlen, sondern auch Laien (wie mir) wärmstens ans Herz zu legen.
http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-142-8

Systemische Therapie... und gut: Ein Lehrstück mit Hägar
Jürgen Hargens (Autor)
http://www.amazon.de/Systemische-Therapie-gut-Lehrst%C3%BCck-H%C3%A4gar/dp/3808005378/ref=pd_sim_b_2

Die Bücher können Sie hier + jetzt online bestellen:
http://astore.amazon.de/infint-21



LL
 
Mehr über die liga http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Liga_für_das_Kind

QQ

Quarks & Co ist ein wöchentliches Wissenschafts-Fernsehmagazin des WDR Fernsehens, das von Ranga Yogeshwar moderiert wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Quarks_%26_Co


SS

SCHAU HIN! BIETET ELTERN UND ERZIEHENDEN ORIENTIERUNG

Die SCHAU HIN! Umfrage auf der didacta und CeBIT zeigt: Weit über die Hälfte der Befragten finden die heutige Medienwelt derart kompliziert, dass
sie nicht immer wissen, wie sie ihrer Vorbildrolle in der Mediennutzung gerecht werden können. Deshalb wünschen sie sich mehr Informationsangebote.

Hier setzt SCHAU HIN! an. Die Initiative informiert Eltern und Erziehende über Entwicklungen der elektronischen Medienlandschaft sowie mögliche
Gefahrenquellen, die sich für Kinder aus der Nutzung elektronischer Medien ergeben. Zugleich bietet die Initiative Eltern und Erziehenden Orientierung
in der elektronischen Medienwelt und gibt konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie sie den Medienkonsum ihrer Kinder kompetent begleiten können.

Dabei rät SCHAU HIN! Eltern und Erziehenden, dass sie auf ihre erzieherischen Kompetenzen und ihre elterliche Intuition vertrauen sollen.
Schließlich kennen sie ihre Kinder am besten und haben ein Gefühl dafür, was ihre Kinder verarbeiten können.

Die Initiative "SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des
Telekommunikationsunternehmens Vodafone, den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM.
Sie wurde 2003 ins Leben gerufen. SCHAU HIN! hilft Eltern und Erziehenden mit zahlreichen alltagstauglichen Tipps und Empfehlungen, ihre Kinder im
Umgang mit Medien zu stärken.http://schau-hin.info/schau-hin/selbstverstaendnis.html
Homepage von schau hin
http://schau-hin.info/

Der neue TV-Spot von "SCHAU HIN!" ist momentan im Ersten und im ZDF zu sehen. Auch diesmal soll die deutliche Botschaft an die Eltern lauten:
"SCHAU HIN! Was deine Kinder machen." Denn von Pornografie über Online-Games bis zwielichtige Chats: Im Internet sind viele Seiten frei
zugänglich, die für Kinder nicht geeignet sind. "Was mach' ich, wenn.?" SCHAU HIN! gibt Eltern Tipps für konkrete Alltagssituationen

Häufig müssen Eltern Entscheidungen zur Medienerziehung ihrer Kinder treffen: Was mache ich, wenn meine Tochter von der Schule nach Hause kommt
und Fernsehen schauen will anstatt Hausaufgaben zu machen? Was, wenn mein Sohn beim gemeinsamen Abendessen ständig am simsen ist? Unter dem Titel
"Was mach' ich, wenn ...?" gibt die Initiative SCHAU HIN! Eltern Tipps, wie sie mit solchen alltäglichen Situationen umgehen können.
http://www.checkeins.de/schau-hin-was-mach-ich-wenn.html


WW
Wahrnehmung als KONSTRUKTION
Auf der anderen Seite fehlen uns auch immer wichtige Sinnesreize, damit wir uns ein richtiges Bild machen können (z.B. weil gewisse Elemente des wahrgenommenen Objekts verdeckt bleiben). Diese Lücken ergänzt die Wahrnehmung durch Konstruktionen. Der Anteil von Konstruktionen an unserer Wahrnehmung macht sogar den Hauptteil aus, ungeachtet dessen, ob Information fehlt oder absichtlich nicht zur Kenntnis genommen wurde.
Unsere Primärwahrnehmung vermittelt uns jedoch die Illusion, alles sei so, wie sie es uns präsentiert. Meist nehmen wir nur wahr, was wir ohnehin erwarten Lesen Sie Details hier
http://carl-auer.de/wiki/index.php/Wahrnehmung

Wertvorstellungen
http://carl-auer.de/wiki/index.php/Wertvorstellungen

Wissen macht Ah! ist eine deutsche Fernsehsendung des WDR. Das 25-minütige moderierte Wissensmagazin wird wöchentlich ausgestrahlt und richtet sich vorrangig an Kinder ab etwa acht Jahren, spricht aber wegen des oftmals ironischen Tons der Moderatoren auch viele Erwachsene an. Durchschnittlich werden jede Woche über 400.000 Zuschauer erreicht, einzelne Sendungen im KiKAerreichen bis zu 900.000 Zuschauer. Moderatoren sind Shary Reeves und Ralph Caspers. Das Motto der Sendung ist: Klugscheißen mit Shary und Ralph.
Offizielle Webseite der Informations- und Kindersendung Wissen macht ah http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/index.php5
Informationen zu Wissen macht ah http://www.checkeins.de/wissen-macht-ah.html
-
 
====> Mehr gute und
====> sehr gute
====> Literatur finden Sie hier:
http://kennzeichensystemischerberatg.beepworld.de/literatur.htm
Tun Sie sich selbst sozusagen den Gefallen des Tages, + surfen Sie mal hin. Es lohnt sich sehr. Denn: Sie werden dort eine
etwas längere Literatur-Liste finden + eine ganze Menge toller Autoren + toller Bücher entdecken.
Dazu auch einige bemerkensWERTe Hör-Cassetten von namhaften, international bekannten Kapazitäten wie zB
Dr. med. Dipl. Volkswirt Gunther Schmidt, der in Heidelberg das Milton Erickson Institut leitet.
Den Link zu diesem Institut finden Sie im nächsten Absatz :)
 
-
 
Ich habe in Heidelberg eine 4 jährige Zusatz-Ausbildung in systemischer Therapie + Beratung gemacht.
Und bin der Meinung, dass die systemische Therapie heutzutage sozusagen "das Mittel der Wahl" ist.
Daher folgen hier zu Ihrer Information Links zu einigen systemischen Ausbildungs-Instituten.
Surfen Sie mal hin. Es lohnt sich SEHR, diese Seiten zu lesen :-)
 
 
 
Internationale Gesellschaft für systemische Therapie: www.igst.org
Dort habe ich meine 3 jährige Zusatz-Ausbildung gemacht.
 
 
Milton Erickson Institut Heidelberg - Leiter: Dr. med. Dipl. Volkswirt Gunther Schmidt. Weil ich diesen Mann so toll finde, habe ich bei ihm ein zusätzliches (freiwilliges) Jahr Ausbildung gemacht. www.meihei.de

Die Seite von Dr. med. Dipl.-Psych. Arnold Retzer. Privatdozent für Psychotherapie an der Universität Heidelberg.
Er war einer meiner geschätzten Lehrer. http://www.arnretzer.de/

Arnold Retzer ist der Gründer und Leiter des Systemischen Instituts Heidelberg (SIH)
Sie können dieses Institut hier besuchen: http://www.si-hd.de/

Prof. Dr. Dr. Helm Stierlin war der "Vater der systemischen (Familien-) Therapie in Deutschland". Er war einer meiner geschätzten Lehrer. Ihm zu Ehren wurde das folgende Institut benannt:
Helm Stierlin Institut, Weiterbildungsinstitut für systemischeTherapie, Beratung und Familientherapie.
www.hsi-heidelberg.com/
 
-
 
Besuchen Sie auch diese Seite von mir mit dem Titel "Kennzeichen systemischer Beratung"
 
.
Sie finden dort WERTvolle Informationen "in Stichworten" zur systemischen Beratung + systemischen Therapie und zu den neuen Ideen des weltberühmten Arztes Milton Erickson, der als Vater der "modernen Hypnotherapie" angesehen wird.
Ausserdem finden Sie dort Literaturhinweise, weiterführende links und einiges mehr, zB auch weiterführende Informationen zum Thema NLP. NLP bedeutet: neurolinguistische Programmierung. Ein zugegeben komplizierter Name für einen sehr interessanten, lösunGEN-orientierten Beratungs-Ansatz.

Systemische Beratung ist ein Ansatz, der von der systemischen Therapie herkommt und der sich GRUNDSÄTZLICH
von anderen Beratungs-Ansätzen unterscheidet.

Hauptunterschiede
 
Systemische Beratung ist nicht vergangenheitsorientiert, sondern gegenwarts- und zukunftorientiert.
Systemische Beratung ist ausserdem konsequent lösunGEN-orientiert, ressourcen-orientiert und wie der Name schon sagt:
sie befasst sich nicht mit Individuen allein, sondern betrachtet Systeme wie zum Beispiel eine Familie, eine Arbeitsgruppe,
ein ganzes Unternehmen usw usw. 
Und: systemische Beratung betrachtet auch Individuen (!) als Systeme.
Und zwar unter Einbeziehung des jeweils relevanten Kontextes.
 
Gerade der Kontextbezug ist ein ganz wichtiges, ganz wesentliches Merkmal der systemischen Beratung
nach dem etwas saloppen Motto: "der Kontext macht die Musik".
 
Was soviel heissen soll wie:
abhängig vom Kontext treffen Menschen ganz unterschiedliche Entscheidungen und
abhängig vom Kontext verhalten sich Menschen auch völlig unterschiedlich.
 

Also starker Kontext-Einbezug = "der Kontext macht die Musik". Das bedeutet unter anderem auch:

===> weg von der sogenannten Eigenschaftspsychologie ("Hans  i s t  aggressiv" = Aggressivität als Charaktereigenschaft)   und damit Festlegung oder "Etikettierung" eines Menschen und 
===> hin zu einer Neudefinition von sog."Eigenschaft":
Eigenschaft ist auch nichts anderes als "ein bestimmtes Verhalten in einem bestimmten Kontext".
 
Also: Hans IST nicht aggressiv, sondern Hans VERHÄLT sich in der Situation x aggressiv, was eben auch bedeutet:
und in der Situation y verhält Hans sich eben nicht aggressiv, sondern zum Beispiel sehr kooperativ.
 
Für Formelliebhaber: E = Vik (Eigenschaft = Verhalten im Kontext) .
-
 
Ich lade Sie herzlich ein, liebe Leserin, lieber Leser, die Seite "Kennzeichen systemischer Beratung" zu lesen.
Wenn Ihnen Formulierungen dort gefallen, können Sie sie gerne kopieren und nach Ihrem Gutdünken verWERTen. http://kennzeichensystemischerberatg.beepworld.de/

Mein deutscher Blog ist hier http://norbertsczepanski.beeplog.de Dort gibts auch einen Link "über mich" zum Kennenlernen: wer ist dieser Norbert Sczepanski?
 
-
 
Weisheit
Gesehen im Dojo der kubanischen Judo Frauennationalmannschaft............

Der Gewinner ist Teil einer Idee.
Der Verlierer ist Teil eines Problems.

Der Gewinner hat immer einen Vorschlag.
Der Verlierer hat immer eine Ausrede.

Der Gewinner sagt: ich habe einen Fehler gemacht.
Der Verlierer sagt: das war nicht meine Schuld.

Der Gewinner hat immer eine Lösung für jedes Problem.
Der Verlierer hat immer ein Problem für jede Lösung.

Der Gewinner sagt: es könnte schwierig sein, aber es ist möglich.
Der Verlierer sagt: es könnte möglich sein, aber es wird schwierig.

-



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
---

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!